Gebäude Terra Hohenlohe
 
 

Meilensteine in der Unternehmensgeschichte

1996 Gründung der Terra Hohenlohe als Bildungs- und
Beschäftigungsunternehmen für langzeitarbeitslose Menschen
   
1997/98 Teilnahme an einem transnationalen Qualifizierungsprojekt "Spielraum für Spielräume". Entwicklung handlungsorientierter Lehr- und Lernkonzepte im Bereich Bauwesen.
   
1999 Aufbau einer "Integrationsagentur für Migranten" in Dörzbach und des Beschäftigungsprojektes "Industrieservice" in Schwäbisch Hall.
   
2001 Ausbau in Eigenarbeit und Eröffnung der Bildungs- und Beschäftigungsstätte "Wachbacher Straße" in Bad Mergentheim.
   
2002 Verlagerung der Beschäftigungsangebote zur Firma Würth auf dem Drillberg. Die Wachbacher Straße dient zu Trainings- und Bildungszwecken.
   
2003 Im Projekt "Jotus", gefördert durch den Europäischen Sozialfonds, werden neue Möglichkeiten individueller Förderung von arbeitsmarktfernen, aber grundsätzlich leistungsfähigen Menschen entwickelt und erprobt.
   
2007 Unsere Erfahrungen in der Förderung langzeitarbeitsloser Menschen werden in Bezug auf Jugendliche im Projekt ArBiCo vertieft und weiterentwickelt.
Im Projekt KombiPrax werden vor allem Strategien zur Motivation und zur Platzierung ehemaliger Teilnehmer auf den allgemeinen Arbeitsmarkt weiterentwickelt.
Dieser Arbeit war auch das Projekt QualiPlus verpflichtet, das seit 2009 im Landkreis Schwäbisch Hall verwirklicht wird.
   
2009/10 Durchführung eines Bildungsangebotes im Auftrag der Arge Sozial des Main- Tauber-Kreises
   
2010 Neuausstattung der Schulungsräume und Etablierung von Bildungsangeboten in Schwäbisch Hall und im Main-Tauber-Kreis
   
2011 Neustrukturierung des Bereichs Bau und dessen Verlagerung nach Bad Mergentheim
   
2012 Bad Mergentheim:
Erwerb Industriegebäude Sandstr. 5
Umzug von der Wachbacherstr.54 in die Sandstr. 5

Schwäbisch Hall
Umzug Robert-Bosch-Str. 51 nach Sulzdorf Blätteräcker 14

Anerkennung als Integrationsunternehmen